Gerade auch im Arbeitszimmer wird stets viel Stauraum benötigt. Ordner, Bücher, Unterlagen und Utensilien wollen sinnvoll und geordnet verstaut werden, damit sie immer schnell griffbereit sind, wenn man darauf zugreifen möchte. Vielfach ist der Platz in einem Arbeitszimmer allerdings auch endlich, sodass intelligente Regalsysteme ausgesucht werden sollten, damit auch wirklich alle Objekte optimal und übersichtlich untergebracht werden können.

Das passende Regalsystem finden

Bei der Auswahl des passenden Regals sollten zunächst die Maße bekannt sein. Hohe und halbhohe Regale können sehr gut miteinander kombiniert werden. Auch Eckregale sind praktisch, weil sie sonst freibleibende Ecken sinnvoll ausfüllen und mit dem Regal Stauraum schaffen. Und auch Raumteilerregale lassen sich gerade im Arbeitszimmer überaus gut aufstellen und nutzen. Sie haben den Vorteil, dass sie keinen Platz an der Wand benötigen und von beiden Seiten genutzt werden können.

Um eine angenehme Raum- und Arbeitsatmosphäre schaffen zu können, sollte das Regal auch zum übrigen Mobiliar hinsichtlich Stil, Farbe und Material passen. Wenn hauptsächlich Aktenordner und schwere Bücher untergebracht werden sollen, dann sollte beim Kauf auf die Traglast des Regals geachtet werden. Weiterhin sind Regale praktisch, die verstellbare Regalböden bieten. Hier lassen sich dann die Abstände der Regalböden optimal aufeinander abstimmen. Das spart Platz und die Stellfläche im Regal wird optimal ausgenutzt. Interessant sind auch Regale, die zusätzlich noch ein Schubladensystem haben. Hier können dann noch zusätzliche Utensilien aufbewahrt werden und der Raum wirkt immer aufgeräumt, weil keine Objekte herumstehen.

Materialien

Regale für das Arbeitszimmer gibt es in unterschiedlichen Materialien. Sehr robust und stabil sind moderne Metallregale und massive Holzregale, https://journal.tylko.com/de/im-fokus-die-lange-geschichte-des-regals/ . Metallregale werden häufig in Kombination mit Glaseinlegeböden angeboten. Sie haben eine gute Traglast und nehmen optisch im Raum keinen Platz weg. Darüber hinaus lassen sich die Flächen sehr leicht reinigen. Steckregale sind schnell aufgebaut und können auch ebenso schnell abgebaut und anderweitig verwendet werden. Ein Metall- oder auch Vollholzregal ist generell unverwüstlich und hat eine lange Lebensdauer. Holzregale bieten dabei immer noch die Möglichkeit, dass sie farblich verändert werden können. Mit einem Anstrich kann ein Holzregal schnell optisch gewandelt werden.

Eine gute Belastbarkeit bieten auch herkömmliche Regalsysteme aus MDF. Hier finden sich dann unterschiedliche Furniere. Beispielsweise kann ein MDF Regal auch ein Echtholzfurnier haben. Farblich sind MDF Regale in vielen Nuancen erhältlich, sodass sie sich leichter in eine vorhandene Arbeitszimmereinrichtung einfügen lassen. Schlichte Formen und unterschiedliche Anbauten garantieren einen optimalen Platz für alle Unterlagen und Utensilien. MDF Regale lassen sich durch Abwischen mit einem feuchten Tuch gut reinigen.